Prognose, Tipps und Wettquoten zu Schweden – Polen: EM 2021 Gruppe E

Mittwoch 23 Juni 2021, 18:00 Saint Petersburg Stadium
Schweden
vs
Polen

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Die Entscheidungsspiele in der sehr interessanten Gruppe E der UEFA Euro 2020 finden am 23. Juni um 18 Uhr statt. In Sankt Petersburg treffen sich der derzeitige Gruppenerste Schweden und die Truppe des Superstars Robert Lewandowski, die mit einem Punkt auf dem Konto den letzten Gruppenplatz belegt. Während den Skandinaviern ein Unentschieden fürs Achtelfinale ausreichen würde, müssen die Polen zu diesem Zweck unbedingt auf den Sieg spielen.

Sehr gute Turnierform der Wikinger

Die schwedischen Fußballer zeigten im bisherigen Turnierverlauf, dass sie auch ohne ihren Fußballgott Zlatan Ibrahimovic für jede Mannschaft gefährlich sein können. Trotz der klaren Überlegenheit der Spanier im Auftaktspiel hatte Schweden auch 2 große Chancen das Netz zu treffen, aber am Ende mussten sich beide Teams mit einem 0:0 Unentschieden zufriedengeben.

Obwohl sich die Schweden auch im zweiten Spiel primär auf die Verteidigung orientiert haben, kreierten sie 13 Torschüsse und 2 Großchancen. Eine davon war der Elfmeter von Emil Forsberg in der 77. Minute, den der Leipziger in den 1:0 Entstand verwandelte. Die Wikinger des Cheftrainers Jan Andersson stehen in einer 4-4-2 Formation größtenteils hinter dem Ball und lauern auf ihre Chancen aus dem Konterspiel.

Aufgrund der defensiven Orientierung sind die bisher besten Spieler im Kader in der Abwehrreihe zu entdecken. Dabei handelt es sich um den Torhüter Robin Olsen, sowie die Verteidiger Victor Lindelöf, Mikael Lustig und Marcus Danielson. Der torgefährlichste Fußballer war abgesehen von Forsberg der ehemalige Dortmunder Alexander Isak.

Bescheidene Leistung von Polen

Vor dem Beginn des Turniers galt Polen bei vielen Buchmachern als der Favorit auf den zweiten Platz in der Gruppe E. Bisher wurde die Mannschaft um den Fußballer des Jahres Robert Lewandowski den hohen Erwartungen nicht gerecht, da sie in den zwei bisherigen Spielen nur einen Punkt einfahren konnte.

Eine rote Karte von Grzegorz Krychowiak drehte die Situation beim Auftakt zur Gunsten der Slowakei, sodass es trotz eines Ballbesitzes von 57% und 17 Torschüssen eine 1:2 Niederlage für Polen gab. Die polnische Mannschaft zeigte mit 2 Großchancen im zweiten Spiel gegen Spanien deutlich mehr. Dank ein bisschen Glück und dem ersten Turniertreffer von Lewandowski hat Polen den ersten Turnierpunkt eingefahren.

Der Münchener war zusammen mit dem Mittelfeldspieler Linetty und dem Verteidiger Rybus der beste Mann im Kader der Polen. Der Cheftrainer Paulo Sousa kann anderseits mit den Leistungen des Torwarts Szczesny und des Mittelfeldmotors Krychowiak alles andere als zufrieden sein.

Unser Tipp

Am letzten Spieltag erwarten wir ein äußerst ausgeglichenes Spiel, sodass die beste Option in Bezug auf das Endergebnis eine Wette aufs Unentschieden wäre. Der Bookie bet365 bietet hier eine sehr gute Quote von 3,3.

Mit 1,5 Großchancen pro Spiel von Polen und 2 von Schweden waren beide Mannschaften bisher nicht besonders torgefährlich. Deshalb wirkt die 22bet Quote von 1,65 auf weniger als 2,5 Tore sehr attraktiv. Eine weitere interessante Wettoption ist weniger als 9,5 Eckstöße mit einer 22bet Quote von 1,44, da man laut der bisherigen Turnierstatistik nicht mehr als 8 Ecken erwartet.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top