Wer gewinnt in der Gruppe E bei der UEFA Euro 2020?

Der Weg von einem bis zum nächsten Austragungsort für die Teams aus der Gruppe E der UEFA Euro 2020 ist alles andere als kurz: Denn zwischen den Städten Sevilla und Sankt Petersburg liegt fast schon der ganze europäische Kontinent. Die vier Teams Spanien, Schweden, Slowakei und Polen müssen daher zusätzlich zur Spiel- auch eine detaillierte Reiseplanung auf dem Zettel haben.

Können die Spanier einmal mehr Großes vollbringen?

Euro 2020 Gruppe E Wett Tipps

Fußballerisch gesehen liegen die goldenen Jahre der Spanier weit zurück, da die Iberen seit den Europameistertiteln von 2008 und 2012 keine besonders großen Erfolge verzeichnen konnten. Bei der letzten EM in Frankreich war schon im Achtelfinale Schluss, sodass Luis Enrique die letzten Jahre damit verbrachte den Kader zu verjüngen und eine neue Truppe von Stars zusammenzustellen.

In der Mannschaft sind trotzdem einige erfahrene Spieler zu finden, wie David de Gea, Jordi Alba, Sergio Busquets, oder Alvaro Morata. Die Qualifikationsgruppe mit den Hauptgegnern Schweden, Norwegen und Rumänien schlossen die Spanier souverän mit acht Siegen und zwei Unentschieden ab. Mit über 3 geschossenen Toren im Schnitt bewies die Furia Roja einmal mehr, dass sie jederzeit nur so vollgepackt mit individueller Qualität ist.

In punkto Fußballtechnik und Tore darf man vom Kader mit Koke, Adama Traore, Thiago Alcantara und Ferran Torres definitiv immer viel Gutes erwarten. Aufgrund dessen und der etwas schwächeren Gruppengegner wirkt die bet365 Quote von 1,66 auf 9+ Turniertore der Roten Furie als ein echtes Geschenk.

Ausgeglichener Kampf ums zweite Achtelfinalticket

Obwohl jede der sechs Gruppen beim Kampf ums Achtelfinale viel Spannung verspricht, stehen die Gruppen E und F diesbezüglich mit Sicherheit im Vordergrund. Den Quoten nach zu urteilen haben Polen und Schweden nahezu identische Chancen in die K.O.-Runde einzuziehen. Dank dem Superstar Robert Lewandowski hatten die Polen in der Qualifikation überhaupt keine Probleme. Abgesehen von der Überraschungsniederlage gegen Slowenien spielten die Weiß-Roten nur noch gegen Österreich unentschieden, während alle anderen Partien gewonnen wurden.

Dem Superstar aus Bayern München helfen zahlreiche Legionäre aus den besten europäischen Ligen, wie Jan Bednarek, Mateusz Klich, Piotr Zielinski, oder Arkadiusz Milik. Zum Gruppensieg wird es nur schwer reichen, aber die bet365 Quote von 1,40 auf den Einzug ins Achtelfinale sieht sicherlich als eine erfolgsversprechende Option aus.

Obwohl der schwedische Fußballgott Zlatan Ibrahimovic im 26-köpfigen Kader nicht dabei ist, sollte man das Team von Janne Andersson in puncto Achtelfinale durchaus auf der Rechnung haben. Die treibenden Kräfte der Schweden sind im Mittelfeld zu finden, und zwar in Form des Leipzigers Emil Forsberg und dem Jungstar von Juventus Turin Dejan Kulusevski.

In den Spielen von Schweden fallen in der Regel nicht viele Tore. Deshalb sollte man es beim Wettschein mit der bet365 Quote von 1,57 auf weniger als 4 Turniertore versuchen.

Kann die Slowakei für eine Überraschung sorgen?

Kaum eine andere europäische Fußballnationalmannschaft setzt so viel Wert auf Erfahrung und Defensivspiel wie die Slowakei. Das wird sich bei der EM 2021 nicht ändern, sodass die Leistungsträger mit Milan Skriniar und Peter Pekarik weiterhin in der Abwehrreihe liegen. Die Kreation der Tore liegt noch immer in den Händen des ehemaligen Superstars von Napoli Marek Hamsik.

Alles in allem können die Slowaken nur schwer den Weg ins Achtelfinale finden. Deshalb wäre es am besten, die bet365 Quote von 1,72 auf weniger als 3 Turniertore auf den Wettschein zu stellen.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top