Prognose und Tipps zu LASK Linz – WSG Tirol: Admiral Bundesliga

Sonntag 07 November 2021, 14:30 Raiffeisen Arena
LASK Linz
vs
WSG Tirol

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Beim Ersten der beiden Sonntagsspiele um 14:30 Uhr handelt es sich ums hochinteressate Duell im Tabellenkeller zwischen LASK Linz und der WSG Tirol. Während die Linzer vier Liganiederlagen in Folge verzeichneten, schaffte die WSG die Form etwas zu verbessern und fünf Punkte in den drei letzten Spielen einzufahren. Trotzdem liegt der Abstand zwischen den Mannschaften bei nur drei Punkten, sodass uns sicherlich eine hart umkämpfte Partie bevorsteht. Wer hat bessere Chancen auf neue Zähler? Die Meinung zusammen mit den Vorhersagen unseres Experten gibt es unten!

LASK Linz: Schlusslicht der Admiral Bundesliga

Ein kurzer Blick auf die aktuelle Tabelle der Admiral Bundesliga reicht völlig aus, um das Enttäuschungsteam ausfindig zu machen. Trotz der hohen Erwartungen vor dem Saisonbeginn ist LASK Linz zurzeit mit nur 10 Punkten das Schlusslicht der Bundesliga. Das Schlimmste kommt allerdings noch, da die Linzer zuletzt sogar vier Misserfolge in der Liga verzeichneten. Ganz im Gegensatz dazu sieht das Team von Andreas Wieland sowohl im ÖFB-Cup als auch im internationalen Wettbewerb durchaus gut aus.

Den Sprung ins Viertelfinale des Pokals machten die Linzer mit einem 2:1 Sieg gegen den nächsten Ligagegner WSG Tirol. Darüber hinaus wurde im Laufe der Woche ein 2:0 Erfolg gegen Alashkert in der UEFA Conference League eingefahren. Somit steht LASK aktuell mit 10 Punkten auf dem zweiten Gruppenplatz und stet schon in der nächsten Runde dieses Wettbewerbs. Sehr beunruhigend wirken jedoch die vielen Verletzungen im Kader, wobei die Ausfälle von Mamoudou Karamoko, Husein Balic, James Holland und Lukas Grgic definitiv im Vordergrund stehen.

Bessere Form der WSG Tirol

Obwohl die WSG Tirol auch einen sehr enttäuschenden Saisonstart verzeichnete, ist die Stimmung im Kader aktuell relativ gut. Der Hauptgrund dafür liegt in den drei letzten Ergebnissen in der Liga, als es einen Sieg und zwei Unentschieden gab. Somit stiegen die Tiroler auf den zehnten Tabellenplatz auf, was sicherlich positive Auswirkungen aufs Selbstvertrauen der Fußballer von Thomas Silberberger nimmt.

Im ÖFB-Cup gab es allerdings einen Misserfolg in Form der 1:2 Niederlage gegen LASK Linz. Die größte Schwachstelle im Kader ist definitiv die bisherige Defensivleistung, da die Verteidiger der WSG Tirol sogar 25 Gegentore zugelassen haben. Anderseits kann Silberberger mit seinen Stürmern zufrieden sein. Dies bezieht sich in erster Linie auf Giacomo Vrioni, der für fünf der 17 Ligatore verantwortlich ist. Mit Ausnahme des lang verletzten Tobias Anselm kann sich Silberberger am 14. Spieltag auch auf den Torwart Ferdinand Oswald und die Verteidiger Felix Bacher und Mario Andric nicht verlassen.

Unser Tipp

Das Sonntagsspiel wird das dritte Aufeinandertreffen diese Teams in der laufenden Saison. Da beide bisherige Begegnungen mit Toren in beiden Netzen endeten, empfehlen wir in erster Linie die Option „Beide erzielen ein Tor“ mit einer 22bet Quote von 1,72. Außerdem kann man es ruhig auch mit „Mehr als 2,5 Tore“ versuchen. Bei einer Siegerwette auf den Gastgeber trifft man auf eine relativ niedrige bet365 Quote in Höhe von 1,50.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top