Prognose, Tipps und Wettquoten zu Österreich – Nordmazedonien: EM 2021 Gruppe C

Sonntag 13 Juni 2021, 18:00 Arena Naţională
Österreich
vs
Nordmazedonien

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Am 13. Juni gehen auch die Fußballer aus Österreich an den Start ihrer Reise bei der UEFA Euro 2020. Der Gegner in der Arena National in Bukarest ist der EM-Debütant Nordmazedonien, sodass es fürs ÖFB-Team ausschließlich um drei Punkte geht. Schafft die Mannschaft von Franco Foda den Pflichtsieg, oder wird das nordmazedonische Team um Goran Pandev bereits beim Debüt für eine Überraschung sorgen?

Das sind die Stärken des ÖFB-Teams

Nach dem Abschied in der Gruppenphase bei der EM 2016 in Frankreich qualifizierte sich Österreich einmal mehr auf das Turnier der besten europäischen Fußballmannschaften. Dabei tat sich das Team von Franco Foda sehr schwer in der Quali Gruppe, die Österreich auf dem zweiten Platz hinter Polen und vor dem EM-Gruppengegner Nordmazedonien beendete.

Die aktuelle Formkurve des ÖFB-Teams sieht alles andere als vielversprechend aus. Im letzten Freundschaftsspiel gab es lediglich ein torloses Unentschieden gegen die Slowakei, während die beiden vorherigen Partien gegen England und Dänemark verloren gingen. Franco Foda setzt auf ein 4-2-3-1 System, das dem Gegner wenig Spielraum verschafft.

Im Tor ist Daniel Bachmann von FC Watford zu erwarten, während die Viererkette in der Abwehr höchstwahrscheinlich erfahrene Fußballer Ulmer, Hinteregger, Dragovic und Lainer bilden werden. Vor dem Mittelfeldmotor David Alaba spielt eine äußerst talentierte Angriffsreihe mit Arnautovic, Sabitzer, Baumgartner und Kalajdzic, die fast jedem Team in Europa Probleme verursachen kann.

Was darf man vom EM-Debütant Nordmazedonien erwarten?

Die Mannschaft von Cheftrainer Igor Angelovski gilt definitiv als eine der Schwächsten im ganzen Turnier. Nordmazedonien musste bei der Qualifikation einen deutlich längeren Weg als Österreich gehen, da sie ihren Platz bei der Euro 2020 durch den Gewinn ihrer Gruppe in der Nations League sicherte. Das kleine Fußballland war nie zuvor bei einem großen Turnier dabei, sodass Österreich in puncto Erfahrung ganz klar die Nase vorn hat.

In den letzten Spielen zeigte der EM-Debütant allerdings, dass er durchaus in der Lage ist deutlich erfahrenere Teams zu schlagen. 4 Spiele in Folge gab es nämlich keine Niederlage für das Team um die Legende Goran Pandev. Besonders auffällig wirkt der 1:2 Auswärtssieg gegen Deutschland in der WM-Qualifikation. Auf dem Feld steht Nordmazedonien meistens in einem 3-5-2 System, das primär darauf ausgerichtet ist, das eigene Tor zu verteidigen.

Ein durchschnittlicher Fußballfan findet im Kader von Nordmazedonien wenige bekannte Gesichter. Neben dem erwähnten Pandev müssen die Österreicher daher noch auf Ezdzan Alioski (Leeds United), Arijan Ademi (Dynamo Zagreb), Eljif Elmas (Napoli) und Aleksandr Trajkovski (Mallorca) aufpassen.

Unser Tipp

Die zwei Siege von Österreich in der EM-Qualifikation waren die bisher einzigen Begegnungen dieser beiden Mannschaften. Aufgrund aller erwähnten Tatsachen wäre alles außer einem Sieg von Österreich eine große Überraschung. Die beste Quote für diese Wette liefert 22bet mit 1,72.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top