Prognose, Tipps und Wettquoten zu Schweiz – Türkei: EM 2021 Gruppe A

Sonntag 20 Juni 2021, 18:00 Bakı Olimpiya Stadionu
Schweiz
vs
Türkei

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Zeitgleich zum Duell zwischen Italien und Wales am 20. Juni spielen die Schweiz und die Türkei in Baku um den eventuellen Einzug ins Achtelfinale der EM 2021. Keines der beiden Teams hat die hohen Erwartungen derer Fans vor dem Turnierstart erfüllt. Während die Schweizer bisher einen Punkt gegen Wales gewannen, konnten die jungen türkischen Fußballer weder beim Auftakt gegen Italien noch gegen die Waliser den Weg ins Netz finden.

Die letzte Chance der Schweizer

Obwohl die Nati beim Auftaktspiel der Euro 2020 als der Favorit gegen Wales galt, schafften die Jungs von Vladimir Petkovic nicht mehr als ein 1:1 Unentschieden zu erspielen. In der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber der Gruppe Italien lief es noch schlechter, da die Schweizer mit sogar 5 Großchancen und 3 zugelassenen Toren regelrecht überrollt wurden.

Die individuelle Leistung der schweizerischen Fußballer war in keinem der beiden Spiele auf dem erhofften Niveau. Abgesehen vom bisher einzigen Torschützen Breel Embolo zeigten nur noch Rodriguez, Shaqiri und Granit Xhaxa relativ gute Leistungen. Für die größten Enttäuschungen sorgten die Abwehrspieler Schär und Mbabu sowie der Gladbacer Torhüter Yann Sommer.

Aus einem durchschnittlichen Ballbesitz von 57,5% konnten die Schweizer bisher nur Wenig vor dem gegnerischen Tor machen. Lediglich 2 ausgespielte Großchancen im Durchschnitt sind definitiv nicht das, was die Fans der Nati erwartet hätten. Vladimir Petkovic sollte im letzten Gruppenspiel daher nach Alternativen in der Angriffsreihe suchen, wie Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg.

Türkei: Eine der größten Enttäuschungen des Turniers

Trotz der mangelnden Turniererfahrung der umgebauten türkischen Mannschaft war das Team von Senol Günes bisher sicherlich weit unter dem erwarteten Niveau. Während die 3:0 Niederlage gegen Italien im Eröffnungsspiel nicht allzu überraschend wirkte, war der Punktverlust im 0:2 gegen Wales sicherlich eine große Enttäuschung für die türkischen Fußballfans.

Die Türkei hat jetzt nur theoretische Chancen als einer der besten Drittplatzierten ins Achtelfinale einzuziehen. Dafür muss gegen die Schweiz unbedingt ein Sieg her. Aufgrund der Tatsache, dass die Türkei bisher nur 6,5 Schüsse und lediglich eine Großchance pro Spiel kreierte, stehen deren Chancen definitiv nicht besonders gut.

Einzig und allein Hakan Calhanoglu kam im bisherigen Turnierverlauf den Erwartungen der Fans nahe. Der Kapitän und Stürmer Burak Yilmaz verpasste bisher 2 Großchancen und gilt generell als einer der schlechtesten Spieler im Kader. Hinzu kommen die Innenverteidiger Merih Demiral, Kaan Ayhan und Caglar Söyüncü. Fürs letzte Spiel müssen daher neue Lösungen her, und wir gehen davon aus, dass es Günes diesbezüglich mit Enes Ünal versuchen könnte.

Unser Tipp

Gemäß der bisherigen Turnierform verwundert es definitiv nicht, dass die Schweiz mit einer bet365 Quote von 1,72 als der Favorit am letzten Spieltag eingestuft ist. Mit einem Sieg erhalten die Schweizer ihre Chancen aufs Achtelfinale am Leben, während die Türkei nur mit einem kleinen Wunder in die nächste Phase des Turniers einziehen kann. Eine solide 22bet Quote von 1,73 ist auch bei einer „Beide Teams erzielen ein Tor“ Wette zu finden.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top