Prognose, Tipps und Wettquoten zu Ukraine – Nordmazedonien: EM 2021 Gruppe C

Donnerstag 17 Juni 2021, 15:00 Arena Naţională
Ukraine
vs
Nordmazedonien

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Das Programm der UEFA Euro 2020 am 17. Juni startet um 15 Uhr in Bukarest mit der Begegnung zwischen der Ukraine und Nordmazedonien. Obwohl beide Mannschaften am ersten Spieltag den Weg ins Tor fanden, reichte es weder fürs Team von Andriy Shevchenko noch für den EM-Debütanten aus Nordmazedonien nicht für die ersten Turnierpunkte. Angesichts der soliden Leistungen in deren Auftaktspielen gehen beide Teams mit viel Optimismus in den nächsten Spieltag.

Ukraine: Gegen die Niederländer reichte es nicht

Bereits am Start der EM 2021 mussten die Ukrainer gegen die Niederlande die schwierigste Hürde in der Gruppe überspringen. Obwohl die Osteuropäer dabei nicht erfolgreich waren und eine 3:2 Niederlage kassierten, kann der Cheftrainer Andriy Shevchenko mit der allgemeinen Leistung seiner Fußballer durchaus zufrieden sein.

Die Ukraine hat im ersten Durchgang des Duells gegen die Niederländer zwar 10 Torschüsse und 2 große Chancen zugelassen, aber nach 45 Minuten stand es 0:0. Die Konzentration der jungen Fußballer hat zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas nachgelassen, sodass sie mit Toren in der 52. und 58. Minute in den Rückstand geraten sind.

Daraufhin starteten die Ukrainer deutlich besser zu spielen und kehrten schnell ins Spiel zurück. Dafür sorgten ein Traumtor von Andriy Yarmolenko in der 75. und ein Kopfballtreffer von Roman Yaremchuk 4 Minuten später. Doch am Ende reichte es für keine Punkte, da Denzel Dumfries die Niederländer in der 85. Minute wieder in Führung brachte. Abgesehen von den Torschützen erbrachten auch Mykola Matviyenko und Oleksandr Zinchenko sehr gute Leistungen, während das schwächste Glied mit Georgiy Bushchan im Tor stand.

Sehr gutes EM-Debüt von Nordmazedonien

Anders als die Ukraine, die bei großen Turnieren fast schon ein Dauergast ist, spielte das Team von Igor Angelovski gegen Österreich zum ersten Mal bei einer Fußball-Europameisterschaft. Angesichts der sehr guten Leistung am ersten Spieltag ist es klar, dass Nordmazedonien durchaus in der Lage ist dem Druck einer großen Bühne standzuhalten.

Nur 10 Minuten nach der österreichischen Führung in der ersten Halbzeit schaffte die nordmazedonische Legende Goran Pandev auszugleichen und das erste Tor für sein Land bei einer EM zu erzielen. Der EM-Debütant war mit einem Ballbesitz von 37% und 10 zugelassenen Torschüssen zwar klar unterlegen, aber Österreich schaffte erst in der 78. und der 89. Minute einen 3:1 Sieg einzufahren.

Die besten Akteure im Kader der Nordmazedonier spielten mit dem Torschützen Pandev und den Mittelfeldspielern Arijan Ademi und Enis Bardhi weit weg von der Abwehr. Die 5 Abwehrspieler in einer 5-3-2 Formation waren definitiv nicht in bester Form, sodass Angelovski am zweiten Spieltag in dieser Reihe sicherlich etwas Neues machen muss.

Unser Tipp

Trotz der guten Verfassung von Nordmazedonien am ersten Spieltag sind die Ukrainer mit einer 22bet Quote von 1,67 der klare Favorit im bevorstehenden Duell. Diese Quote sollte man definitiv ausnutzen, da nicht nur die Turniererfahrung, sondern auch die individuelle Qualität auf der Seite der Ukrainer ist.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top