Prognose und Tipps zu Rapid Wien – WSG Tirol: Admiral Bundesliga

Sonntag 03 October 2021, 14:30 Allianz Stadion
Rapid Wien
vs
WSG Tirol

*Geschäftsbedingungen gelten! 18+

*Nur für neue bet365 Kunden. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Das Sonntagsprogramm in der Admiral Bundesliga eröffnet die Begegnung zwischen Rapid Wien und WSG Tirol. Die Form beider Teams ist weit weg vom erwarteten Niveau, sodass es sich hier um Nachbarn im Tabellenkeller der Admiral Bundesliga handelt. Allerdings ist die Stimmung bei den Gästen etwas besser, da es am letzten Spieltag endlich den ersten Saisonerfolg gab. Anderseits haben die Grün-Weißen aus Wien drei Ligaspiele in Folge verloren. Demnach ist das bevorstehende Duell ein echtes Entscheidungsspiel für den Job des Cheftrainers Dominik Kuhbauer. Welche Fakten sollte man beim Wetten keinesfalls übersehen? Unser Experte erklärt das Ganze in den folgenden Zeilen!

Entscheidungsspiel für Dominik Kuhbauer

Keines der Teams in der höchsten Klasse des österreichischen Fußballs sorgte für so viele enttäuschte Gesichter unter den eigenen Fans wie Rapid Wien. Die Grün-Weißen stehen nämlich mit nur 8 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Darüber hinaus gab es auch in der Gruppenphase der UEFA Europa League zwei Niederlagen in genauso vielen Spielen.

Doch in der heimischen Liga sieht es im Großen und Ganzen noch schlechter aus. Tatsächlich hat Rapid drei der letzten Ligaspiele verloren, wobei die 0:3 Niederlage im Derby gegen Sturm Graz besonders enttäuschend wirkt. Dabei war Rapid mit 56% Ballbesitz, 13 Torschüssen und 2 Großchancen im Spielaufbau durchaus solide. Anderseits wirkte die Abwehrreihe äußerst unorganisiert, sodass das hohe Endergebniss in keinster Weise überrascht. Außerdem muss Kuhbauer noch immer auf den verletzten Stammtorwart Richard Strebinger verzichten, was sicherlich einen sehr wichtigen Ausfall darstellt.

WSG Tirol: Erster Saisonsieg am letzten Wochenende

Die Jungs von Tomas Silberberger warteten ganze acht Spiele lang auf den ersten Saisondreier. Doch jede Pechsträhne kommt zum Ende, sodass die WSG Tirol letzter Woche einen klaren 4:2 Heimsieg gegen SV Ried verzeichnete. Darüber hinaus spielten die Tiroler auf einem sehr hohen Niveau, was sich am besten am Ballbesitz von 65% erkennen lässt. Außerdem schoss die WSG Tirol ganze 16 Mal aufs gegnerische Tor und spielte 3 Großchancen heraus.

Der auffälligste Tiroler war mit Abstand der Stürmer Thomas Sabitzer, der sogar drei Mal den Weg ins gegnerische Netz fand. Fantastische Leistungen kamen allerdings auch von den Mittelfeldspielern Stefan Skrbo und Thanos Petsos, sowie den Verteidigern Leon Klassen und Raffael Behounek. Ein großes Problem für Silberberger sind jedoch die Verletzungen von Giacomo Vrioni, Tobias Anselm und Maxime Awoudja.

Unser Tipp

Bisher gab es insgesamt sechs Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften. Da Rapid Wien dabei erfolgreicher war und darüber hinaus über mehr individueller Qualität im Kader verfügt, empfehlen wir vor allem die Wette „Sieg Rapid Wien“ mit einer bet365 Quote von 1,44. Doch unser Experte hat auch Etwas für die Fans höherer Quoten. Dabei handelt es sich um die 22bet Option „Mehr als 3,5 Tore“, da es in zwei letzten Spiele dieser Teams dazu kam. Hierbei trifft man auf eine Quote von 2,31.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top