NFL 2022: Wer kommt in die Playoffs?

NFL 2022: Vorhersage den Playoffs

Die 17-wöchige reguläre Saison der NFL ist in der Regel vollgepackt mit fantastischen Spielen und überragenden Highlights, die den Fans das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Obwohl die diesjährigen Playoffs noch weit entfernt sind, gibt es Einiges darüber zu berichten. Die derzeitige Form der Teams ist allerdings nicht das Einzige, worüber die Trainer nachdenken müssen. Tatsächlich hat sich die Corona-Situation in den Vereinigten Staaten verschlimmert, sodass bereits ein paar Duelle verschoben wurden. Die 14 bisherigen Spieltage reichen trotzdem aus, um sich ein Bild von den Playoffs zu machen. Wer macht diesen großen Schritt? Mit welchen Quoten darf man dabei rechnen? Wir fassten alle Einzelheiten zusammen!

AFC: Siegesserie der Kansas City Chiefs

Die Sieger des Superbowls in 2020 gelten auch in dieser Saison als einer der Hauptfavoriten auf die Meisterschaft. Doch das Team rund um den Quarterback Patrick Mahomes sah am Saisonauftakt nicht besonders gut aus, sodass auch der Einzug in die Playoffs in Frage kam. Allerdings hat sich die Formkurve zuletzt verbessert und die Chiefs gewannen 8 der 10 letzten Spiele. Dementsprechend sind die Chiefs mit einer bet365 Quote von 5,50 noch immer die Hauptfavoriten auf den Sieg im diesjährigen Superbowl.

Was die AFC betrifft darf man zudem die New England Patriots keinesfalls vergessen, die aktuell den zweiten Platz in der Konferenz halten. Gute Saisons in diesem Teil der NFL spielen außerdem die Tennessee Titans und die Buffalo Bills. In Bezug auf die individuellen Leistungen gilt es primär die Quarterbacks Patrick Mahomes und Justin Herbert zu erwähnen. Hinzu kommt der Running Back Jonathan Taylor, der im Rennen um den MVP-Titel bei vielen Experten führt.

NFC: Spannender geht es nicht

Im Gegensatz zur AFC ist der Kampf um den ersten Platz in der NFC nicht im Geringsten entschieden. Um die beste Startposition für die Playoffs kämpfen nämlich Green Bay Packers, Dallas Cowboys, Tampa Bay Buccaneers und Arizona Cardinals. Aufgrund der bisherigen Saisonform haben die Packers mit Aaaron Rodgers sicherlich die besten Chancen auf den NFC-Sieg. Unser Experte hat sich beim Tippen allerdings auf den Spielplan fokussiert. Diesbezüglich steht den Dallas Cowboys die leichteste Aufgabe bevor, da sie 2 der 3 letzten Spiele vor heimischer Kulisse bestreiten. Das Ganze beginnt mit dem Duell gegen Washington, wobei 22bet die Cowboys als klare Favoriten einstuft.

Am vergangenen Sonntag gab es eine echte historische Nacht in der NFL. Während Aaron Rodgers den Rekord der Packers für die meisten Touchdown-Pässe ausglich, blieb Tom Brady zum ersten Mal in 255 Duellen ohne Zähler. Beide Quarterbacks waren bislang generell fantastisch, sodass man sie im MVP-Rennen nicht abschreiben sollte. Gute Offensivleistungen in der NFC sahen wir darüber hinaus von Davante Adams (Packers), Ezekiel Elliot (Cowboys) und Cooper Kupp (Rams). Bezüglich der Defensive gilt es primär Trevon Diggs (Cowboys) zu erwähnen, der bislang sogar 10 gegnerische Pässe abgefangen hat. Der Saisonrekord liegt bei 14, sodass Diggs nicht weit davon entfernt ist.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top