Darts WM 2022: Alle Fakten über den Titelkampf!

Darts Weltmeisterschaft 2022: Wichtige Turnierinfos

Der legendäre Alexandra Palace ist zwischen dem 15. Dezember und dem 3. Januar einmal mehr der Austragungsort der Darts-Weltmeisterschaft. Eine gute Nachricht für die Atmosphäre ist die Tatsache, dass auch Fans (3G-Regel) vor Ort sein dürfen. Demzufolge erwartet der Weltverband über 80.000 Zuschauer an den Wettkampftagen, was dem Ganzen sicherlich einen besonderen Reiz hinzufügt. Darüber hinaus sind bei der WM wieder Frauen dabei, und zwar Lisa Ashton und Fallon Sherrock. Wie sieht der Spielmodus aus und wer hat die besten Chancen auf den begehrten Titel? Kann auch Österreich mitreden? Unser Sportexperte klärt alle offenen Fragen auf!

Weltmeisterschaft 2022: Spielmodus, Favoriten, Preisgelder

Obwohl die WM 20 Tage dauert, finden nicht an jedem davon Spiele statt. Tatsächlich gibt es Spielpausen an Heiligabend, sowie den beiden Weihnachstagen und an Silvester. Insgesamt sind es 96 Teilnehmer, die um den begehrten Weltmeistertitel kämpfen. Allerdings müssen nicht alle davon von Anfang an ran, da die besten 32 Darts-Spieler automatisch für die zweite Runde qualifiziert sind. Während man im Endspiel sieben Sätze für den Sieg braucht, muss man in früheren Runden drei davon für sich entscheiden. Gestern sahen wir schon das erste große Highlight der Darts WM als William Borland mit einem Neun-Darter die Legende Phil Taylor bezwang.

Der größte Favorit auf den Gesamtsieg ist der aktuelle Titelverteidiger Gerwyn Price aus Wales. Dicht dahinter liegen Peter Wright (Weltmeister 2020) und Michael van Gerwen (Weltmeister 2014, 2017 und 2019). Allerdings sollte man auch Jonny Clayton nicht abschreiben, da der Waliser zuletzt einige gute Ergebnisse verzeichnete. Darüber hinaus könnten Rob Cross, Gary Anderson und James Wade sicherlich für gewisse Überraschungen sorgen. Alle dazugehörigen Quoten kann man beim weltbekannten Bookie bet365 jederzeit im Auge behalten. Dem Gewinner winken rund 585.000 Euro, während sich das Preisgeld des gesamten Turniers auf sogar 2,9 Millionen Euro beläuft.

Wie stehen die österreichischen Chancen?

Diese Sportart gewann in den letzten Jahren auch in Österreich viel an Popularität. Demzufolge hat man auch hierzulande Hoffnungen auf eine gutes WM-Ergebnis. Hoch oben steht natürlich der 49-jährige Mensur Suljovic, der aktuell den 26. Platz auf der Weltrangliste belegt. Aufgrund dessen ist The Gentle schon für die zweite Runde qualifiziert. Beim geprüften Wettanbieter 22bet trifft man im Falle eines Sieges von Suljovic auf eine Top-Quote in Höhe von 1,73.

Das ist jedoch nicht alles bezüglich der österreichischen Beteiligung bei der Darts WM. Weiter geht es nämlich mit dem jungen Rowby-John Rodriguez, der zurzeit der 79. Spieler der Welt ist. Der 27-jährige verlor im letzten Jahr das Finale der World Cup of Darts, sodass er bei der WM sicherlich für eine Überraschung sorgen könnte. Außerdem darf man seinen 20-jährigen Bruder Rusty-Jake Rodriguez keinesfalls vergessen, der definitiv die Zukunft dieses Sports darstellt.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top