Handball EM 2022: Alle Fakten auf einem Ort

Fakten und Vorhersagen zur Handball Euro 2022

Ab dem 13. Januar geht es einmal mehr um den begehrten Titel des Handball-Europameisters. Das bevorstehende Turnier in Ungarn und der Slowakei ist die insgesamt 15. Austragung und zudem die zweite mit 24 Mannschaften. Die größten Chancen aufs Endspiel am 30. Januar haben wie immer die festen Größen Dänemark, Frankreich und Spanien. Doch der Weg dorthin ist keinesfalls leicht, da man Teams wie Schweden, Deutschland und Norwegen keinesfalls abschreiben darf.

Das Teilnehmerfeld ist in 6 Gruppen mit 4 Teams aufgeteilt. Die beiden Bestplatzierten aus jeder Gruppe qualifizieren sich für die zweite Phase, wo es um den Einzug ins Halbfinale geht. Allerdings geht es hier nicht nur um Medaillen, da sich die 4 bestplatzierten Teams automatisch für die kommende WM qualifizieren. Was sollte man vor Handball Wetten darüber wissen? Kann Österreich oder ein anderes Team für eine Überraschung sorgen? Das und noch viel mehr erfährt man in den folgenden Zeilen!

Gruppen A und B: 12 hochinteressante Begegnungen

Alle 6 Duelle aus der Gruppe A finden in der Fonix Arena in der ungarischen Stadt Debrecen statt. Die größten Chancen auf den ersten Gruppenplatz hat natürlich Dänemark, da der Kader regelrecht vollgepackt mit Weltklasse-Handballern ist, wie Mikkel Hansen, Lasse Svan Hansen und Niklas Landin. Darüber hinaus sind die Dänen auch der Hauptfavorit auf den Titel mit einer bet365 Quote von 1,95. Auf dem zweiten Platz erwarten wir Slowenien, während Nordmazedonien und Montenegro zumindest am Papir klare Außenseiter sind.

Der Gastgeber Ungarn bestreitet seine Gruppenspiele im wunderschönen MVM Dome in Budapest. Aufgrund der heimischer Kulisse und der etwas schwächeren Gegner mit Portugal, Island und der Niederlande spielt Ungarn die Favoritenrolle in der Gruppe B. Während die Niederländer nur geringe Chancen auf die nächste Runde haben, sollte man diesbezüglich weder Island noch Portugal abschreiben.

Gruppen C und D: Hohe Erwartungen von Österreich

Die Gruppe C in Szegedin ist zweifellos eine der interessantesten auf dem ganzen Turnier. Der Hauptgrund dafür liegt in der Präsenz von Kroatien und Frankreich, die auch in puncto eventueller Europameistertitel ganz vorne dabei sind. Dies bezieht sich primär auf den aktuellen Olympiasieger Frankreich, da die Les Bleues bereits seit 2014 auf diesen Titel warten. Aufgrund der Stärke dieser Teams wäre es eine echte Sensation, wenn Serbien oder die Ukraine weiterkommen würden.

Der Fokus der österreichischen Handballfans liegt definitiv auf der Gruppe D. Tatsächlich erwartet man im ÖHB sehr viel vom Turnier, da die Gegner der österreichischen Handballer aus Deutschland, Weißrussland und Polen kommen. Demzufolge sollte man das Team um Robert Weber und Nikola Bilyk bei Handball Wetten auf gar keinen Fall überspringen. Der Hauptkonkurrent auf die Qualifikation in die nächste Phase ist Weißrussland, sodass man in beiden Fällen sehr schöne Quoten erwischt. Im Gegensatz dazu ist das deutsche Team mit Häfner, Kühn und Wolff der klare Favorit auf den ersten Gruppenplatz.

Gruppen E und F: Was kann der Titelverteidiger Spanien?

Die Titelverteidigung des spanischen Teams fängt in der Gruppe E mit Schweden, Tschechien, Bosnien-Herzegowina an. Bei den Gruppenspielen wird es allerdings nicht viele Zuschauer geben, da die Hallen in der Slowakei 25% der Karten verkaufen dürfen. Der Hauptkonkurrent der Spanien auf den ersten Gruppenplatz kommt aus Schweden, während die anderen beiden Teams vermutlich nur Nebenrollen spielen werden.

Der zweite Gastgeber der Handball Euro 2022 spielt in der Gruppe F zusammen mit Norwegen, Russland und Litauen. Die Skandinavier sollten keine Probleme mit dem Gruppensieg haben, sodass man in diesem Fall eine Quote von nur 1,13 findet. Der Kampf um den zweiten Platz fängt schon am 13. Januar an. Obwohl die Russen diesbezüglich die Favoritenrolle spielen, kann man bei ihrem ersten Duell gegen Litauen von einer Handicap-Wette bei 22bet stark profitieren. Die Grenze liegt nämlich bei 5 Toren Unterschied, was sicherlich einen Versuch wert ist.

Unsere Tipps für Langzeitwetten

Bei der bevorstehenden Handball EM 2022 kann man natürlich auch zahlreiche Langzeitwetten abgeben. Diesbezüglich steht der Kampf um den MVP-Titel definitiv im Rampenlicht. In diesem Fall empfehlen wir es primär mit Mikkel Hansen aus Dänemark zu versuchen. Außerdem stellen auch Sander Sagosen (Norwegen) und Dika Mem (Frankreich) sicherlich gute Wettoptionen dar. Darüber hinaus haben wir einen Langzeittipp für den besten Torhüter vorbereitet. Dabei handelt es sich um Niklas Landin aus Dänemark, der schon seit Jahren einer der weltweit besten Spieler auf seiner Position ist.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top