Formel 1 mit Rekordsaison im Jahr 2022

Formel 1 2022

Der Start der Formel 1 Saison findet in knapp einem Monat am 20.03.2022 mit dem 1. Freien Training in Bahrain statt. Die Teams rund um die Fahrer befinden sich also im Vorbereitungsstress und auch die Fahrer bereiten sich vehement auf die neue Saison vor. Nach dem spannenden Finale der letzten Saison, in welcher die Weltmeisterschaft in der letzten Runde zugunsten von Max Verstappen entschieden wurde, warten die Fans schon sehnsüchtig auf die neue Saison der Königsklasse des Motorsports. Worauf müssen sich Fans diese Saison einstellen?

Auswahl der Grand Prix’s

Die Formel 1 steht unmittelbar vor dem Start in eine Rekordsaison mit insgesamt 23 Rennen und der Formel 1 Rennkalender ist bereits offiziell. Normalerweise stehen nur 21 Rennen auf dem Plan. Der Auftakt wird am 20.03.2022 in Bahrain und das große Finale wird wieder in Abu Dhabi am 20.11.2022 stattfinden. Zwischen diesen beiden Terminen liegen dann insgesamt 21 weitere Rennen. Hier geht es auf bekannte Strecken wie die in Saudi-Arabien, Mexiko, Russland und den USA. Dieses Jahr werden sogar zwei Rennen in den USA ausgetragen, darunter erstmalig in Miami. Deutsche Formel 1 Fans gehen leider wieder leer aus, da auch diese Saison kein Grand Prix in Deutschland geplant ist.

Technische Änderungen

Wie fast jede Saison gibt es einige neue Regelungen bezüglich der Technik. Die Formel 1 hatte bereits Änderungen für die vergangene Saison geplant, jedoch wurden diese aufgrund der damaligen Corona-Situation nicht umgesetzt und auf dieses Jahr verschoben.

Zum einen handelt es sich um eine Arbeitsgruppe der FIA, in der auch die Fahrer einbezogen werden, um Schlupflöcher im Reglement zu beseitigen. So soll verhindert werden, dass ein Team diese Schlupflöcher ausnutzt und einen zu starken Rennwagen entwickelt.

Abgesehen von den üblichen aerodynamischen Änderungen, gab es auch Änderungen bei den Reifen. Hier starten die Boliden nämlich nun mit Felgen mit einem Durchmesser von 18 Zoll anstelle von den bisherige verwendeten 13 Zoll Felgen. Die Auswirkungen werden sich im Laufe der Saison zeigen. Der Reifenhersteller Pirelli hat sich bereits auf diese Änderung eingestellt.

Sportliche Änderungen

Im sportlichen Sinne gibt es nicht allzu viele Änderungen, dennoch wollen wir hier eine Änderung erwähnen. Ab dieser Saison ist jedes Team nämlich dazu verpflichtet, einen „Young Driver“ während des Trainings einzusetzen. Diese Änderung soll bezwecken, dass auch junge Talente den Einstieg in die Formel 1 schaffen können, indem sie sich schon an die Umgebung gewöhnen können. Genauere Aussagen dazu, wer ein Young Driver ist, gibt es bisher noch nicht. Wir finden jedoch, dass dies eine interessante Änderung ist.

Die Favoriten auf den WM-Titel

In der Saison 2021 hat sich die Weltmeisterschaft spektakulär in der aller letzten Runde entschieden – so wünscht es sich ein jeder Sportfan. Doch wen sehen die Buchmacher diese Saison vorne?

Wenn man sich die Quoten einiger Anbieter anschaut, dann wird klar, dass Lewis Hamilton der Favorit ist. Jedoch wird er dicht gefolgt vom aktuellen Weltmeister Max Verstappen. Hätte es in der letzten Saison den Unfall zwischen Hamilton und Verstappen nicht gegeben, hätte sich die WM eventuell schon vorzeitig entschieden. Die Experten und Buchmacher sehen Hamilton wahrscheinlich aufgrund der Erfahrung und des stärkeren Fahrzeugs jedoch auch diese Saison wieder vorne, wenn auch nur hauchdünn.

Es bleibt also abzuwarten, was uns diese Saison bringen wird.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top