Erster Weltcupsieg für Dave Ryding!

Größter Karriereerfolg für Dave Ryding im Slalom

Obwohl die vergangene Woche in der Sportwelt äußerst ereignisreich war, gehört das Rampenlicht unumstritten dem britischen Skifahrer Dave Ryding. Der Brite kam in seiner 12. Weltcup-Saison nämlich endlich zum ersten Sieg und sorgte somit für eine der größten Überraschungen im bisherigen Saisonverlauf. Darüber hinaus ist Ryding der erste britische Skifahrer, der ein Rennen gewinnen konnte, sodass es sich hier um einen echten historischen Erfolg handelt. Auf dem Treppchen im Slalomrennen in Kitzbühel standen außerdem zwei Norweger, und zwar Lucas Braathen und Henrik Kristoffersen. Doch das ist noch lange nicht das einzig Interessante, was letzter Woche geschah. Alles anderen Infos präsentieren wir in den nächsten Zeilen!

Legendäre Abfahrt auf der Streif

Die Kultstätte Kitzbühel wird allerdings nicht nur dem eben erwähnten Briten lange im Gedächtnis bleiben. Am vergangenen Wochenende fand nämlich auch die legendäre Abfahrt auf der Streif statt, wobei der Österreicher Daniel Hemetsberger seine Podestpremiere im Weltcup erlebte. Nach zweit vierten Plätzen in Wengen und Bormio kletterte Hemetsberger nämlich zum ersten Mal aufs Treppchen, was sich auf sein Selbstvertrauen vor den Olympischen Spielen sicherlich positiv auswirken wird. Die beiden ersten Plätze gingen an die Schweizer Beat Feuz und Marco Odermatt. Der Zweitgenannte baute somit seine Führung in der Gesamtwertung aus und ist aktuell sehr nahe an der großen Kristallkugel.

Für die Frauen ging es am letzten Wochenende nach Italien. Die beiden Rennen (Abfahrt und Super-G) wurden von heimischen Skifahrerinnen Sofia Goggia und Elena Curtoni gewonnen. Das österreichische Team hatte allerdings auch hier viel Grund zur Freude. Dafür sorgten die zweiten Plätze von Ramona Siebenhofer (Abfahrt) und Tamara Tippler (Super-G). Während den Männern vor der Saisonpause nur noch das Slalomrennen in Schladming bevorsteht, müssen die Frauen noch 3 Mal an den Start. Der Wettanbieter bet365 lockt jedem der Fälle mit Top-Quoten, sodass man von den erwähnten Infos viel profitieren kann.

Deutsche Dominanz im Skispringen

Am letzten Wochenende waren auch die besten Skrispringer der Welt auf der Schanze in Titisee-Neustadt aktiv. Der deutsche Karl Geiger wusste den Heimvorteil auszunutzen und stand an beiden Wettkampftagen hoch oben auf dem Treppchen. Geiger übernahm somit auch die Führung in der Gesamtwertung, sodass uns sicherlich ein spannender Rest der Saison erwartet. Interessant wirkt zudem die Tatsache, dass das Podium in beiden Wettkämpfen identisch aussah. Den zweiten Platz belegte nämlich der Slowene Anze Lanisek, während die Bronzemedaille zweimal zum Deutschen Markus Eisenbichler ging.

Im Gegensatz zu den Skispringern, die vor den Winterspielen noch zwei Wettkämpfe haben, können sich die Biathleten schon jetzt darauf vorbereiten. Die letzten Rennen fanden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen im italienischen Antholz-Anterselva statt. Die Goldmedaillen in der Konkurrenz der Männer gingen an Anton Babikov (20 km Einzel) und Benedikt Doll (15 km Massenstart). Auch bei den Frauen sahen wir zwei verschiedene Siegerinnen, und zwar Justine Braisaz-Bouchet (15 km Einzel) und Dorothea Wierer (12,5 km Massenstart). Die Italienerin Wierer steht zudem in der Gesamtwertung im Massenstart hoch oben, was man bei 22bet Olympia Wetten definitiv nicht vergessen sollte.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top