Futsal EM 2022: Hallenzauber vom Feinsten!

Vorhersage zur UEFA Futsal Euro 2022

Nach der hochspannenden Fußball-Europameisterschaft im vergangenen Jahr geht es auch für die besten Hallenzauberer um den begehrten kontinentalen Titel. Die bevorstehende Futsal Euro 2022 in der Niedelande ist in vielerlei Hinsicht besonders. Tatsächlich handelt es sich ums erste Turnier im Vierjahresrhythmus, da die Euros früher alle 2 Jahre stattfanden. Zwischen dem 19. Januar und dem 6. Februar kämpfen darüber hinaus zum ersten Mal 16 Mannschaften um den Titel des Europameisters.

Außerdem gilt es zu erwähnen, dass sogar 4 Debütanten dabei sind, und zwar Bosnien-Herzegowina, Georgien, Finnland und Slowakei. Das Teilnehmerfeld ist in 4 Gruppen mit jeweils 4 Teams aufgeteilt. Danach geht es zum altbekannten K.O.-System im wunderschönen Ziggo Dome in Amsterdam. Doch welches der Teams hat die besten Chancen auf den europäischen Thron? Unser Wettexperte stellt eine detailgenaue Analyse vor!

Gruppen A und B: Was macht der Titelverteidiger Portugal?

Obwohl alle Gruppen der UEFA Futsal Euro 2022 sehr ausgeglichen wirken, erwarten wir insbesondere in der Gruppe A viel Spaß und Spannung. Um die Plätze im Viertelfinale kämpfen nämlich der Titelverteidiger Portugal, der Gastgeber Niederlande, sowie Serbien und Ukraine. Die besten Chancen auf den ersten Gruppenplatz hat definitiv der aktuelle Europa- und Weltmeister Portugal. Allerdings müssen die europäischen Brasilianer bei der Titelverteidigung ohne den Superstar Ricardinho auskommen, der kürzlich seine Karriere in der Nationalmannschaft beendete. Der Kampf um den zweiten Platz wird sicherlich hochinteressant, da sowohl Ukraine als auch Serbien darauf hoffen. Allerdings sollte man auch die Niederländer keinesfalls abschreiben, die auf den Heimvorteil rechnen dürfen.

Im Gegensatz dazu sieht die Situation in der Gruppe B deutlich klarer aus. Laut dem Wettanbieter bet365 sollten Italien und Kasachstan keine Probleme mit dem Einzug in die nächste Runde haben. Dies bezieht sich insbesondere auf die Kasachen, die man auch in Bezug auf den Medaillenkampf nicht unterschätzen sollte. Beide Teams müssen allerdings zuerst aus der Gruppe mit Slowenien und Finnland rauskommen, was sicherlich keine kinderleichte Aufgabe darstellt.

Gruppen C und D: Paar Favoriten und drei Debütanten

Ein Blick auf die Gruppe C der Futsal EM reicht aus, um den Favoriten auf den Gruppensieg zu identifizieren. Dabei handelt es sich nämlich um Russland, das bereits seit 1999 auf den zweiten Europameister-Titel wartet. Die Chancen dafür stehen jetzt sehr gut, da der Kader regelrecht vollgepackt mit individueller Qualität ist. Den Fans in Amsterdam und Groningen steht allerdings ein interessanter Kampf um Platz zwei bevor. Der Fokus liegt diesbezüglich auf Kroatien, während Polen und Slowakei aus dem Hintergrund lauern.

Die einzige Gruppe mit gleich zwei EM-Debütanten in Form von Georgien und Bosnien-Herzegowina ist die Gruppe D. Anders als die Bosnier, die nur schwer weiterkommen können, darf man Georgien auf gar keinen Fall unterschätzen. Der Hauptgrund dafür liegt in ein paar Brasilianern im Kader, sodass man es bei 22bet Wetten ruhig mit einer Überraschung dieser Art versuchen kann. Leicht wird es jedoch mit Sicherheit nicht, da es sich bei den zwei anderen Gruppengegnern um den Hauptfavoriten Spanien und das immer starke Aserbaidschan handelt.

Teilen
Dieter
Über den Autor

Vom König Fußball, über Handball, Basketball und Tennis, bis hin zu hierzulande beliebten Wintersportarten: Schon seit Jahren verpasse ich nichts Wichtiges bezüglich der Online-Wetten. Auf diesem Blog präsentiere Ich in erster Linie meine Tipps zur Admiral Bundesliga und der Champions League. Lust auf Top-Quoten? Das ist der perfekte Ort dafür!

Back to Top